Generalversammlung des Qualitätsverbandes der Dachdecker & Spengler

Erfreuliche Bilanz konnte Handwerksverband-Obmann  Helmut Kocher bei der diesjährigen Generalversammlung in Premstetten ziehen. Nicht nur gab er einen ausführlichen Rückblick auf die zahlreichen Aktivitäten des Qualitäts- und Marketingverbandes sondern warf  auch einen Ausblick auf  die kommenden Aktivitäten.

 
Generalversammlung 2017Generalversammlung 2017

Steigende Mitgliederzahl & enge Kooperation mit Handel und Zulieferindustrie

Die steigende Mitgliederzahl und die enge Kooperation mit Handel und Zulieferindustrie zeigen, dass gemeinsames Auftreten am Markt Erfolg bringt. So wurden zahlreiche Kolumnen in der Kleinen Zeitung geschalten um auf die Betriebe aufmerksam zu machen, ein Online-Gewinnspiel führte dazu, dass über 2.000 Personen sich beteiligten und sich mit der Homepage auseinandersetzten. Hörfunkspots auf Radio Steiermark sowie Antenne zeigten auf durchaus humorige Art, was der Qualitäts-Dachdecker und Spengler anbietet.

Auch werden Inhouse Schulungen angeboten, welche Mitarbeiter das Thema Kundenorientierung näher bringen.

Gabriele Zötsch von Adler Marketing konnte von der Kundenbefragung berichten, wo bereits 27 der 30 Mitgliedsbetriebe mitmachen, um im Anschluss erfolgreich im Rahmen einer jährlichen Veranstaltung eine Auszeichnung zu übernehmen.

Der Experte Ing. Franz Riedl präsentierte den Anwesenden die Qualitätsrichtlinien, welche nun gedruckt den Mitgliedern zur Verfügung gestellt werden sollen.

Akademischer Lehrgang geplant

Dass der Verband auch weiter denkt, zeigt das neue Projekt eines akademischen Lehrganges, der als Inhalt ein Integrales Gebäude-und Energiemanagement aufweist. „Es werden zukünftig die Anforderungen an uns Handwerker einfach wesentlich höhere sein, erforderliches Wissen über gewerkeübergreifende Schnittstellen etwa im Energiebereich wird mehr werden.  Hier gibt es nun die Möglichkeit, in vier Semester sich darauf vorzubereiten, so Obmann Kocher.