Dachisolierung: So sparen Sie Heizkosten

Arbeiten am Dach gehören in professionelle Hände. Bei einer Dachisolierung und bei Dämmungsmaßnahmen ist ein erfahrener Dachdecker in der Steiermark Ihr kompetenter Ansprechpartner.

Ob beim Neubau oder im Rahmen einer Sanierung, informieren Sie sich über die Vorgehensweise und die Vorteile, die Ihnen eine fachgerecht ausgeführte Dachisolierung bietet.

Isolierung und Dämmung des Daches

Worum geht es bei einer Dämmung, worum bei einer Dachisolierung? Grundsätzlich handelt es sich um zwei unterschiedliche Arbeiten, die aber meistens Hand in Hand gehen. Man unterscheidet außerdem zwischen Verfahren, die von außen oder von innen durchgeführt werden.

Bei der Dachdämmung sorgt der Dachdecker dafür, Wärmeenergieverluste zu reduzieren. Ein Luftaustausch zwischen außen und innen bleibt dabei erhalten. Sie sparen Heizkosten und erzielen ein angenehmes Raumklima.

Dämmungen von außen sollte immer ein gut geschulter Dachdecker durchführen. Auch für Dämmarbeiten von innen sind Sie bei einem Dachdecker in Graz und Umgebung auf der sicheren Seite.

Die Dachisolierung ist dagegen eine Maßnahme, die den Luftaustausch zwischen dem Außen- und Innenbereich komplett verhindert. Luft und Feuchtigkeit können weder eindringen noch entweichen. Eine Dachisolierung ist in diesen Fällen immer sinnvoll:

  • Beim Neubau ist die Isolierung als Energiesparmaßnahme unverzichtbar.
  • Bei einem älteren Dach und beim Dachausbau als Wohnraum sind Isolierungsmaßnahmen ebenfalls sinnvoll.
  • Bei einem schlecht isolierten Dach kann Feuchtigkeit eindringen.
  • Die eindringende Feuchtigkeit hat negative Auswirkungen auf die Dämmung.
  • Außerdem kommt es zu störender Zugluft.
  • Der Wärmeverlust bei einem nicht isolierten Dach kann bis zu 20 Prozent betragen.

Die Form des Daches und die Art der Dacheindeckung spielen ebenfalls eine Rolle. Besonders kritisch sind Flachdächer, denn hier kann Regenwasser nicht abfließen. Tauender Schnee im Frühjahr führt oft dazu, dass bei einem schlecht isolierten Flachdach Feuchtigkeit eindringen kann. Folgeschäden sind keine Seltenheit. Dächer mit einer geringen Dachneigung sind ebenfalls gefährdeter. Schließlich kann es auch zu wetterbedingten Schäden kommen.

Flachdach OM SpielbergFlachdächer bieten genug Platz für großflächige Solaranlagen oder Gebäudelüftungen  

Ein Sturmschaden am Dach muss auch schnell repariert werden, in diesem Zusammenhang ist eine Isolierung des Daches empfehlenswert. Wenden Sie sich an einen Dachdecker Ihres Vertrauens und lassen Sie den Zustand des Daches prüfen. So erfahren Sie am schnellsten, welche Schäden vorhanden sind und wie sich die Dachisolierung positiv auswirkt.

Ein gut isoliertes Dach steigert den Wohnwert und erhält den Wert Ihres Hauses.

Flachdächer sind bei Wohnhäusern eher selten, bei Gewerbeobjekten, Handwerks- und Industriegebäuden sowie Lagerhallen jedoch weit verbreitet. Eine effiziente Dachisolierung sorgt für den optimalen Schutz vor Feuchtigkeit und Zugluft.

Je nachdem, wie das Flachdach bisher gedeckt ist (mit Dachplatten, Bitumenbahnen oder als begrüntes Dach), schlägt der Dachdecker die richtigen Maßnahmen für die Dachisolierung vor.

So funktioniert die Dachisolierung

Beim Neubau ist die Dachisolierung mittlerweile ein fester Bestandteil. Dazu gehört eine gute Dämmung mit Glaswolle, Mineralwolle, Styroporplatten oder alternativen Dämmstoffen, die der Dachdecker außen und/oder und innen anbringt. Zu den alternativen Dämmstoffen gehören beispielsweise Zellulosefasern, Schafwolle, Hanf, Schilf oder Seegras.

Man unterscheidet folgende Dämmungsverfahren:

  • Die Zwischensparrendämmung ist die Standardmethode. Der Dachdecker bringt das Dämmmaterial zwischen den Dachsparren an. Damit vermeiden Sie Wärmeverluste beim Heizen.
  • Die Untersparrendämmung ist eine zusätzliche Maßnahme, dabei geht aber beim Dachausbau ein geringer Teil der Raumhöhe verloren.
  • Die Aufsparrendämmung erfolgt von außen als vollflächige Verlegung auf der gesamten Dachkonstruktion.

Damit die Dämmung vor Feuchtigkeit geschützt bleibt und ihre Aufgabe gut erfüllen kann, folgt die Isolierung im zweiten Schritt. Dafür ist entweder eine Dampfsperre oder eine Dampfbremse möglich.

Bei der Dampfsperre handelt es sich um eine vollständige Abriegelung mit einer dichten Folie. Die diffusionsdichte Schicht bewirkt, dass weder Wasser nach Luft durchdringen können.

Es gibt aber ein Risiko: Schon winzige Öffnungen reichen aus, dass Feuchtigkeit eindringen kann. Weil kein Luftaustausch mehr stattfindet, kann die Feuchtigkeit nicht mehr trocknen, die Gefahr für eine Schimmelbildung steigt.

Die Dampfbremse besteht dagegen aus einer Folie mit einer sehr geringen Durchlässigkeit. Das heißt in der Praxis: Das Dach ist zuverlässig isoliert, aber sollte doch einmal Feuchtigkeit eindringen, kann diese rasch wieder abtrocknen.

Die Dämmstoffe sind nicht gefährdet. Lassen Sie sich von Ihrem Dachdecker beraten, er kennt die Vor- und Nachteile genau und informiert Sie gern über die richtige Vorgehensweise.

Dachisolierung DaemmungEine nachträgliche Dachisolierung und Dämmung im Wohnraum eines Einfamilienhauses  

Wenn Sie bei einem älteren Gebäude die Dämmung und Isolierung nachträglich vornehmen lassen, sind Dachdecker und Spengler ebenfalls kompetente Dienstleister.

Nach einer Bestandsaufnahme erfahren Sie als Bauherr alles, was zu machen ist und ob auch Sanierungsmaßnahmen oder Reparaturarbeiten notwendig sind. Das Dach besteht ja nicht nur aus Dachstuhl und Ziegeln. Es geht auch um den Kamin, die Dachrinnen und andere Blechteile, die unter Umständen saniert oder getauscht werden müssen.

Energieschutzmaßnahmen & Fördermöglichkeiten

Mit einer sorgfältig ausgeführten Dämmung und Isolierung können Sie bis am meisten Heizkosten einsparen, mehr als mit anderen Spartipps! Ein gut gedämmtes und isoliertes Dach hält die Wärme während der Heizperiode innen und schützt im Sommer davor, dass sich das Gebäude zu stark aufheizt. Besondern dann, wenn Sie ein ausgebautes Dachgeschoss als Wohnraum nutzen, sind Dämmung und Isolierung sinnvoll.

Das Bundesland Steiermark hat ein Förderprogramm für die energetische Sanierung bei Wohnhäusern. Bei Neubauten sind bestimmte Maßnahmen ebenfalls förderungswürdig. Vielleicht denken Sie beim Neubau oder im Rahmen der Dachisolierung über eine Photovoltaikanlage auf dem Dach nach?

Welche Förderungen Sie in Anspruch nehmen können, erfahren Sie auf dem Wohnbau Steiermark Portal. Dort können Sie sich auch über das geltende Baurecht informieren, wenn Sie weitere Umbaumaßnahmen planen.

Fazit

Die Dachisolierung lohnt sich in mehrfacher Hinsicht. Die Bausubstanz und damit der Wert des Gebäudes bleiben erhalten. Sie erreichen ein besseres Raumklima und sparen Heizkosten. Bei einem Dachdecker-Fachbetrieb in Graz, Umgebung und in der gesamten Steiermark ist Ihr Projekt in den besten Händen!

Teilen Sie diesen Artikel:

Steirische [Qualitäts] Dachdecker und Spengler
in Ihrer Nähe

So macht man Dach!

Ihr Dachdecker-Spengler-Handwerksverband
Körblergasse 111 - 113
A-8021 Graz
+43 316 601 364

Wir sind die [Qualitäts]-Dachdecker und Spengler in der Steiermark

© 2021 alle Rechte vorbehalten. Impressum - Datenschutz - Barrierefreiheitserklärung