Blechdach streichen - worauf sollten Sie achten?

Möchten Sie ein Blechdach streichen, sollten Sie verschiedene Schritte planen. Nur in wenigen Fällen genügt es, einfach zu streichen. Viele ältere Dächer werden undicht oder neigen zum Rosten. Entfernen Sie zuerst alle defekten Stellen, behandeln Sie das Dach vor, schaffen Sie eine solide Grundlage und beginnen dann zu streichen.

Sind Sie unsicher, was im Einzelnen zu tun ist, sollten Sie einen Fachmann hinzu ziehen. Der Dachdecker & Spengler Handwerksverband der Steiermark ist hierfür ein hervorragender Ansprechpartner.

Solide Planung ist alles

Im Frühjahr ist die beste Zeit, um ein Blechdach zu streichen. Das wird Ihnen jeder Spengler aus der Steiermark bestätigen. Im Sommer ist es in der Regel zu heiß und in den anderen Jahreszeiten zu kalt oder zu feucht. Sind bereits undichte Stellen vorhanden, kann über das Blechdach Feuchtigkeit in das Gebäude dringen.

Hier muss ein Spengler zuerst die Schäden beseitigen. Er wird sich ein Bild von der Lage vor Ort machen und auf dieser Basis entscheiden, was konkret zu tun ist. Alle weiteren Arbeiten erfolgen im Anschluss, bis das Blechdach in neuem Glanz erstrahlt.

Dachdecker & Spengler Handwerksverband der Steiermark

Mit dem Verband der steirischen [Qualitäts] Dachdecker und Spengler stehen Ihnen erfahrene und kompetente Unternehmen aus Ihrer Region zur Verfügung. Die Mitglieder unterziehen sich einer freiwilligen Qualitätskontrolle, für die eine externe Agentur verantwortlich ist. Höchste Qualitätsstandards gehen mit einem soliden betriebswirtschaftlichen Fundament einher.

Außerdem spielen ökologische Aspekte für alle Spengler und Dachdecker des steierischen Handwerksverbandes eine zentrale Rolle. Selbstverständlich erfolgen alle baulichen Maßnahmen im Einklang mit den österreichischen Gesetzen und der steierischen Bauordnung.

Eine Auswahl der Betriebe finden Sie hier: Spengler Steiermark.

Die Vorbehandlung

Mit einer guten Vorbehandlung legen die Spengler in der Steiermark die Grundlage für einen umfassenden Schutzes des Daches. Die Farbe muss fest an der Oberfläche haften und das Blechdach gegen Umwelteinflüsse sowie UV-Strahlung schützen. Zuerst werden alle Schmutz- und Fettreste vom Dach entfernt.

Das Frühjahr ist die ideale Zeit, um Ihr Blechdach streichen zu lassen!

Außerdem muss der Spengler genau prüfen, ob und in welchem Umfang sich bereits Rost oder undichte Stellen gebildet haben. Sofern dies der Fall ist, müssen sie manuell bearbeitet und restlos entfernt werden.

Alternativ stehen auch chemische Mittel zur Verfügung, mit denen diese Arbeiten ausgeführt werden können. Der Spengler muss individuell entscheiden, welche Methode vor Ort zur Anwendung kommen soll.

Untergrund vorbereiten - Rostschutzgrundierung

Um zukünftige Schäden zu verhindern, muss das Blechdach mit einer Korrosionsschutzlackierung versehen werden. Welches Mittel dabei zum Einsatz kommt, hängt von der Art und der Schwere der Vorbelastung ab. Entlacken und Entrosten sowie die Reparatur von Roststellen sind weitere Aufgaben des Spenglers.

Die Roststellen werden zuerst vorgestrichen. Anschließend erfolgt die vollflächige Grundierung des Blechdaches. Es empfiehlt sich, eine Spezial-Grundierung zum Rostschutz aufzutragen. Durch diese Maßnahme kann gespeicherte Feuchtigkeit vertrieben und das Dach luftdicht verschlossen werden. Auf diese Weise lässt sich eine erneute Rostbildung am Dach vermeiden.

Blechdach streichen - Farbe wählen

Bei der Auswahl der Farbe sind verschiedene Aspekte zu berücksichtigen. In erster Linie soll die Farbe schön aussehen und zum Gesamtbild des Hauses passen. Der persönliche Geschmack spielt dabei eine zentrale Rolle. Es kommt aber auch darauf an, dass die Farbe lange hält und stärkeren Belastungen widerstehen kann.

Bei der Auswahl kann Sie ein Spengler aus dem Dachdecker & Spengler Handwerksverband der Steiermark umfassend beraten. Außerdem übernimmt er das Streichen und weitere Arbeiten, sofern Sie dies wünschen.

Fazit

Ein Blechdach muss von Zeit zu Zeit gestrichen werden. Die Farbe verblasst und es können Rostschäden oder undichte Stellen entstehen. Um dies zu verhindern, reicht das alleinige Streichen nicht aus. Das Dach muss in verschiedenen Schritten vorbehandelt und sicher gemacht werden. Anschließend kann die gewünschte Farbe aufgetragen werden.

Auch interessant:
So verhindern Sie Kondenswasserschäden