Bild zeigt Dächer

Dachinspektion im Frühjahr

Alle Jahre wieder: Warum die Dachinspektion im Frühjahr so wichtig ist

Der Winter setzt Ihrem Dach ganz schön zu. Schneelasten, Dauerregen, Sturm und Temperaturen unter dem Gefrierpunkt können massive Schäden an der Eindeckung verursachen.

Damit aus den kleinen Winterschäden keine dauerhaften Probleme werden, ist es sinnvoll, im Frühjahr das Dach von einem Fachmann überprüfen zu lassen. Denn viele Schwachstellen sind für den Laien auf den ersten Blick nicht erkennbar.

Rechtzeitig zum Frühjahr muss die Dachreinigung erfolgen

Im Frühjahr ist Hochsaison für Reinigungsarbeiten rund ums Haus. Während in Haus und Garten viele Arbeiten von versierten Heimwerkern selbst erledigt werden können, geht es auf dem Dach im wahrsten Sinne des Wortes hoch hinaus.

In den Dachrinnen haben sich in den kalten Monaten viel Laub, kleine Äste und Schmutz angesammelt. Sind die Dachrinnen verstopft, kann der Regen nicht mehr abfließen und das überlaufende Wasser dringt in Putz und Mauerwerk ein.

Wenn Sie dann selbst mit dem Hochdruckreiniger oder gar Chemikalien zu Werke schreiten, kann das Reinigungswasser unter die Dacheindeckung gedrückt werden oder die Dachelemente nehmen Schaden.

Beauftragen Sie einen Fachbetrieb vom Dachdecker-Spengler Handwerksverband, werden nicht nur die Verschmutzungen von Herbst und Winter in Dachrinne und Kehlblechen entfernt, sondern es zeigt sich bei der anschließenden Dachinspektion auch, welche Schäden in den vergangenen Monaten entstanden sind.

Nebenbei tun Sie auch jede Menge für Ihre eigene Sicherheit, da für Laien die Unfallgefahr auf dem Dach besonders groß ist. Weitere Infos zu diesem Thema finden Sie heir: Dachrinne reinigen.

So sieht eine korrekte Dachüberprüfung aus

Ist ein Dach prinzipiell intakt, sind die Schäden nicht besonders dramatisch und schnell behoben, wenn es sich nur um verrutschte Dachpfannen oder gebrochene Dachziegel handelt. Der Dachdecker aus Ihrer Region überprüft gewissenhaft, ob die Dachziegel verrutscht oder Risse und Sprünge vorhanden sind und ob es Schäden an der Unterkonstruktion gibt.Ihren Fachbetrieb aus der Steiermark finden Sie hier: Dachdecker Steiermark.

Bei anderen Arten der Dacheindeckung werden folgende möglichen Beschädigungen überprüft:

  • Zustand der Versiegelung und eventuelle Schäden
  • Beschaffenheit der Farbe
  • Rostbefall
  • Beschädigungen und Lösung der Dachpappe

Beschädigte Pfannen und Ziegel werden ersetzt, damit Feuchtigkeit nicht weiter in die Holzkonstruktion eindringt und Balken faulen lässt oder für einen Befall mit Schimmel oder Hausschwamm sorgt. Danach wird geprüft, ob an der darunter liegenden Dämmung Beschädigungen vorhanden sind und eventuelle Reparaturen werden sofort vorgenommen.

Die Bausubstanz durch professionelle Dachkontrolle vor bleibenden Schäden schützen

Doch der Teufel kann im Detail stecken. Bei einer Inspektion durch den Fachbetrieb wird zunächst der allgemeine Zustand der Dachhaut unter die Lupe genommen. Der Check umfasst alle Elemente, auch Giebel, Dachfenster oder Gauben.

Stellt sich dabei heraus, dass permanent Feuchtigkeit eindringt, muss das vorhandene Dachentwässerungssystem ausgebessert oder ausgetauscht werden. Die Dachentwässerung sorgt für ein reibungsloses Ablaufen des Regenwassers und besteht aus Regenrinne, Fallrohr an der Hauswand und entsprechenden Zubehörteilen.

Im Rahmen dieser Kontrolle werden ebenfalls die Anschlüsse von Kamin und Lüfter überprüft und das Befestigungssystem der Satellitenschüssel samt vorhandener Kabel. Befinden sich hier undichte Stellen, dringt durch die Fugen Regenwasser ein.

Unter Umständen steht bei Dachschäden auch teure Solartechnik oder eine Photovoltaikanlage auf dem Spiel, weshalb die Fachbetriebe von dachdecker-spengler.com hier ebenfalls höchste Sorgfalt walten lassen.

Sorgfältige Überprüfung der Dämmung

Zur Frühjahreskontrolle auf dem Dach gehört auch, die Innenseite der Dachhaut durch den Fachbetrieb in Augenschein nehmen zu lassen. Wenn sich dort an der Dachhaut feuchte Stellen zeigen, ist das ein Hinweis auf Mängel in der Dämmung.

Meist liegen dann Lecks in der Luftdichtigkeitsschicht vor oder die Dämmung selbst ist defekt. Wird hier nicht sofort durch den Dachdecker Einhalt geboten, dringt Feuchtigkeit weiter ein und setzt der Bausubstanz erheblich zu. Breitet sich Nässe weiter aus, wird am Ende die Dämmwirkung des gesamten Dachstuhls herabgesetzt.

Damit diese Wirkung konstant bleibt, muss jede Stelle dicht und das Material komplett trocken sein. Schäden an einer Zwischen- oder Untersparrendämmung sind relativ schnell behoben, was wichtig ist, um die Energiekosten nicht explodieren zu lassen.

Experten raten zu jährlicher professioneller Dachwartung

Wenn regelmäßig eine Dachwartung durch einen Fachbetrieb erfolgt, erhöhen Hausbesitzer nicht nur die Lebensdauer Ihres Daches, sondern beugen auch effektiv Sturmschäden vor. Befindet sich das Dach in einem schlechten Zustand, werden Reparaturen deutlich teurer.

Stürme ab Windstärke 8 verursachen in Österreich regelmäßig Schäden im dreistelligen Millionenbereich. Wenn Sie dann bei Ihrer Versicherung eine regelmäßige Dachwartung dokumentieren können, ist Ihr Versicherungsschutz nicht in Gefahr. Lesen Sie dazu auch: Sturmschaden am Dach

Außerdem sorgt ein gut gepflegtes Dach für die Sicherheit der Hausbewohner sowie vorbeikommender Passanten. Dackdecker Spengler rät daher Hausbesitzern, mindestens einmal im Jahr zum Frühjahr eine professionelle Dachwartung vornehmen zu lassen, die sich natürlich auch auf Nebengebäude wie Garagen und Schuppen erstrecken sollte.